HanseMerkur Zahnzusatzversicherung – Erfahrungen & Testbericht 2018

 

Lächeln ist die vornehmste Weise, seinem Widersacher die Zähne zu zeigen.

Schöne gesunde Zähne sind ein Ausdruck für Erfolg und gepflegtes Aussehen. Gesundheit und Schönheit setzen Kapital voraus. Zahnbehandlungen können sehr teuer sein. Aufgrund der Gesundheitsreform bezuschusst die Krankenkasse nur noch minimal die Behandlungsgebühren. Wer trotzdem Wert auf hohe Qualität bei Inlays, Implantate und Kronen legt, muss kräftig dazuzahlen. Eine Versicherung dezimiert Ihren Zuzahlungsbetrag auf einen Minimalwert.

Zu den großen Versicherungsgesellschaften, die sich auf Gesundheitsvorsorge spezialisiert haben, gehört die HanseMerkur Versicherung. Als einer der führenden Versicherer bietet die Gesellschaft eine Zusatzversicherung für Zähne an, die bereits mehrmals von der Stiftung Warentest positiv erwähnt wurde.

Als Privatpatient können Sie unter einigen Tarifen auwählen, die Ihnen eine hochwertige Behandlung gewähren.

Entscheiden Sie für sich, welche Leistungen Ihnen wichtig sind und welchen Eigenanteil Sie allein tragen können. Tarifbausteine des Versicherers können abhängig von den persönlichen Ansprüchen kombiniert werden.

Tarife

Mit dem Tarif EZ, EZT, EZP bietet die HanseMerkur eine Versicherung für Zahnbehandlung und Zahnersatz, die seit längerer Zeit auf dem Versicherungsmarkt verfügbar ist. Diese Tarifgruppen sind seit Jahren stabil in der Höhe ihres Beitrags und bekommen jeweils sehr gute Benotungen bei Untersuchungen bewährter Verbraucherschutzorganisationen. Die Gesellschaft bietet folgende Tarife an:

  • EZ, Paket 1 – dieses Paket gewährt 30 % Kostenübernahme auf Zahnersatz.
  • EZT, Paket 2 – in diesem Paket sind die Tarife EZ und EZE enthalten. Damit werden bis zu 50 % der Ausgaben übernommen.
  • EZP, Paket 3 – Kombination der Tarife EZ und EZT, ein Zuschuss von 90 % der Kosten für Zahnbehandlung wird gewährleistet.

 

Leistungen

Im Leistungskatalog der HanseMerkur sind enthalten:

Kunststofffüllungen, Zahnsteinentfernung, Speicheltest zur Keimbestimmung, Erstellung des Mundhygienestatus, Wurzelbehandlungen mit elektrophysikalisch-chemischen Methoden und Einsatz von Lasern, Zahnreinigung, Brücken, Kronen, Inlays, Implantate.

Die Erstattungshöchstgrenze liegt bei (Paket 1, Paket 2 und Paket 3):

  1. Kalenderjahr 180 € 300 € 600 €
  2. bis 2. Kalenderjahr 360 € 600 € 1.200 €
  3. bis 3. Kalenderjahr 540 € 900 € 1.800 €
  4. bis 4. Kalenderjahr 720 € 1.200 € 2.400 €

Ab dem 5. Jahr fällt die Erstattungshöchstgrenze weg.

 

Zahnersatz

Auslagen für Zahnersatz fallen in den Baustein EZ+EZT.

Die Kosten für diesen Tarif begleicht das Unternehmen zu 90 %. In diesem Leistungsschema ist die Grundversorgung enthalten, die die Krankenkasse leisten muss. Das Bonusheft wird für die Kostenregulierung nicht benötigt.

Zum Behandlungsstandard gehören Einsetzen von Kronen, Brücken sowie Inlays. Bei 4 Implantaten im Unterkiefer und 6 im Oberkiefer werden die Aufwendungen übernommen. Dies gilt auch für Material- und Laborkosten.

Zahnerhalt

Im Baustein EZP übernimmt die Versicherung jährlich 65 € für Zahnreinigung bei Kinder und Erwachsene. Bei Kunststofffüllungen geht die Krankenkasse in Vorauszahlung. Den Mehrwert der Behandlung leistet der Konzern zu 100 %.

Des Weiteren beinhaltet der Tarif EZP Aufwendungen zur Wurzelbehandlung. Die HanseMerkur erbringt hier 100 % des Rechnungsbetrages nach Vorleistung der Kasse. Zu beachten ist, dass die in diesem Absatz genannte Leistungen, Glieder der Kombination EZ+EZT+EZP, sind.

 

Zahnreinigung

Die Zahnreinigung ist im Baustein EZP enthalten. Von Zahnärzten wird diese ein- bis zweimal im Jahr empfohlen, damit Zahnprobleme gar nicht erst auftreten. Eine fachgerechte Reinigung wertet Ihre Zahnpflege auf. Plaque, Verfärbungen von Kaffee, Tee oder Zigaretten werden beseitigt. Um Karies vorzubeugen poliert und versiegelt der Zahnarzt die Zähne, um Fissuren zu verschließen.

Kieferorthopädie

Die Gesellschaft weist keine Tarifgruppe für Kieferorthopädie vor. In ihrem Versicherungsvergleich bietet sie einige wenige Versicherer an, die eine Rückvergütung für diese Leistungsart vorsehen. So zum Beispiel können Sie bei der ARAG Krankenversicherung AG, oder bei der AXA Zahnzusatzversicherung fündig werden. Ein Tarifvergleich lohnt sich immer.

Vorteile

Die Vorteile einer Zahnzusatzversicherung bei der HanseMerkur sind laut Stiftung Warentest:

  • sehr gute Tarifkombinationen EZ+EZT+EZP
  • das Preis-/Leistungsverhältnis fällt sehr positiv aus
  • die 100%igen Prophylaxe und Zahnreinigungserstattungen werden mit 50 € im Jahr bezuschusst
  • Übernahme der Kosten von bis zu 100 % bei Kunststofffüllungen und Wurzelbehandlung bei Kassenanteil
  • eine Erstattung von 90 % bei Zahnersatz, Implantate, Brücken, Kronen und Inlays wird bei Kassenbeteiligung gewährleistet
  • Kostenerstattung erfolgt unabhängig vom Status Ihres Zahn-Bonusheftes
  • die Karenzzeit beträgt in einzelnen Sparten nur sechs Monate anstelle der gebräuchlichen Acht
  • altersbedingte Beitragserhöhung entfällt

 

Nachteile

  • kein Tarif für kieferorthopädische Maßnahmen
  • keine Leistung bei Wurzel und Parandosebehandlung ohne Kassenleistung
  • Leistungsbegrenzung bei Implantaten und Keramikverblendung

Fazit

Für seine zügige und reibungslose Kostenerstattung in der Zahnzusatzversicherung wird die HM vom Verbraucher sehr geschätzt. Mit ihren konstanten Preisen bietet sie eine hohe Glaubwürdigkeit.

Wie bei jeder Versicherungsgesellschaft sind auch hier Gesundheitsfragen zu beantworten. Die Aufwendungen für eine Zusatzversicherung steigen mit zunehmendem Alter, dem Zustand der Zahnstruktur bei Abschluss des Vertrages, sowie nach den angestrebten Leistungen.

Die Karrensfrist bis zum Inkrafttreten von Kostenerstattungen liegt bei 6 bis 8 Monate.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Stimmen, 4,96 von 5)
Loading...