ARAG Zahnzusatzversicherung – Erfahrungen & Testbericht 2018

Arag kann nicht nur Rechtsschutz. Auch eine Zahnzusatzversicherung hat der Konzern mit dem gelben Logo seit einiger Zeit auf dem Markt. Ziel der Versicherung ist es, die Grundversorgung der gesetzlichen Versicherung zu optimieren. Dabei stehen den Kunden vier Tarife zur Wahl. Allgemein lässt sich über die Tarife sagen, je höher der Monatsbeitag, umso höher ist auch die Erstattung im Versicherungsfall.

In allen Tarifen gibt es bei ARAG Zahnzusatzversicherung eine Wartezeit. Für Zahbehandlungen liegt diese bei drei Monaten, muss Zahnersatz her, muss der Kunde acht Monate warten. Auch sind die Leistungen in den ersten drei Jahren eingeschränkt – diese Einschränkungen unterscheiden sich je nach gewähltem Tarif.

 

Welche Tarife werden angeboten?

Der günstigste Tarif bei Arag nennt sich Z50/90. Einen allgemeinen Preis anzugeben ist bei den Arag-Tarifen leider nicht möglich – er richtet sich stark nach Alter und Gesundheitszustand. Beim Z50/90 gibt es eine starke Begrenzung der Leistungen in den ersten beiden Jahren: Im ersten Jahr werden nur bis zu 310 Euro insgesamt erstattet, im zweiten Jahr sind es dann schon bis zu 620 Euro.

Komfortabler ist der Tarif Z70 – hier gibt es höhere Zuzahlungen und auch die Leistungen in den ersten beiden Jahren fallen komforabler aus. Im ersten Jahr gibt es bis zu 620 Euro, im zweiten bis zu 800 Euro.

Auch im Tarif Z100 gibt es Beschränkungen – im ersten Jahr werden lediglich bis zu 500 Euro und im zweiten bis 100 Euro erstattet.

Der komfortabelste Tarif ist der Z90Bonus – auch in Sachen Wartezeit. Im ersten Jahr erstattet Arag hier seinen Kunden bis 1000 Euro, im zweiten Jahr bis zu 2000 Euro.

 

Sind alle Leistungen beinhaltet?

Die Leistungen sind bei Arag – wie bei allen anderen Versicherungen auch – in den verschiedenen Tarifstufen gestaffelt. Als Faustregel gilt: Wer einen hohen Monatsbeitrag in Kauf nimmt, bekommt auch eine hohe Erstattung für Zahnbehandlung und Zahnersatz. Hier die Leistungen nach den einzelnen Tarifen aufgeschlüsselt:

 

Zahnersatz

Z50/90 – Hier gibt es 50 Prozent für den Standard Zahnersatz und ebenfalls 50 Prozent auf Extra-Zahnersatz wie zum Beispiel Implantate.

Z70* – Für den Standard-Zahnersatz erhalten die Kunden hier bis zu 70 Prozent erstattet. Soll es etwas mehr Leistung sein, gibt es ebenfalls bis zu 70 Prozent von Arag.

Z90Bonus – Wie der Name bereits vermuten lässt, gibt es hier swohl für den normalen Zanhersatz als auch für Wunschleistungen 90 Prozent Erstattung von der Versicherung.

Z100 – Ist der rumd-um-sorglos Tarif in Sachen Zahnersatz. Sowohl für die Standard-Leitung als auch für Wunschleistungen gibt es 100 Prozent von der Versicherung erstattet.

 

Zahnbehandlungen

Z50/90 – In diesem Tarif gibt es 50 Prozent für Prophylaxe (inlusive professioneller Zahnreinigung) und 50 Prozent für Füllungen. Für sonstige Zahnbehandlungen gibt es ebenfalls 50 Prozent von der Versicherung zurück.

Z70 – Dieser Tarif richtet sich an all diejenigen, die Wert auf die Erstattung von Zahnersatz legen. Die Kosten für Zahnbehandlungen werden nicht erstattet, gleiches gilt für die Zahnprophylaxe. Auf Füllungen und Inlays werden 70 Prozent erstattet.

Z90Bonus – In diesem Tarif gibt es 90 Prozent für Zahnbehandlungen, für Prophylaxe-Leistungen bekommen Kunden zwei Mal im Jahr 60 Euro ertstattet.

Z100 – In diesem Tarif gibt es swohl für Zahnbehandlungen als auch für Prophylaxe 100 Prozent erstattet. Bei Füllungen und Inlays zahlt die Versicherung bis zu 80 Prozent.

 

Zahnreinigung

Die Zahnreinigung fällt bei Arag ganz allgemein unter Prophylaxe. Das bedeutet, im Tarif Z50/90 gibt es 50 Prozent Erstattung, im Tarif Z70 keine Leistungen, im Tarif Z90Bonus zwei Mal im Jahr 60 Euro und im Tarif Z100 wird die volle Leistung von der Versicherung erstattet.

 

Kieferorthopädie

Im Tarif Z50/90 werden 50 Prozent der Kosten für medizinisch notwendige Leistungen übernommen, solange die gesetzliche Versicherung keine Leistung erbringt, im Tarif Z70 70 Prozent und im Tarif Z100 wird der volle Betrag von Arag erstattet. Im Tarif Z90Bonus gibt es 90 Prozent, auch dann, wenn die gesetzliche Versicherung einen Teil der Kosten erstattet. Eine Einschränkung gibt es allerdings: Arag erstattet seinen Kunden maximal 1000 Euro während der gesamten Laufzeit des Vertrages.

 

Die Vorteile

  • Diffenrenzierte Tarife
  • Großes Leistungsspektrum
  • Günstige Einstiegstarife
  • Ertsattung von kieferorthopädischen Leistungen ohne Zusatzvertrag
  • Ertsattung von Prophylaxe-Leistungen inklusive professioneller Zahnreinigung
  • Erstattung der Kosten von Zahnbehandlungen

 

Die Nachteile

  • Teils unübersichtliche Tarife
  • Generell drei Monate Wartezeit bis Leistungen erbracht werden
  • Große Einschränkungen in den esten beiden Versicherungsjahren
  • eher geringer Fokus auf Leistungen der Zahnprophylaxe

Fazit

Die Zahnzusatzversicherung von Arag kann durchaus empfohlen werden. Zu bedenken ist allerdings die dreimonatige Wartezeit. Aber diese ist in der Branche durchaus normal. Arag macht diesen kleinen Nachteil durch sehr günstige Tarife wieder wett. Positiv hervorzuheben ist, dass kieferorthopädische Leistungen ohne den Abschluss eines Zusatzvertrages erstattet werden – dass ist wirklich kein Standard. Ebenfalls positiv fällt auf, dass Arag die Kosten für Zahnbehandlungen erstattet – darunter fallen auch Leistungen für “Wahlbetäubungen” – sprich also für Vollnarkosen. Ein wirkliches Plus für all dienjenigen, die panische Angst vor dem Zahnartz haben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Stimmen, 4,95 von 5)
Loading...